Handkamera_5.JPG
 
 

Pipilotti Rist – Kunterbunte Augapfelmassage. 

Ein Kunstvermittlungsprojekt für die Unter- und Mittelstufe vom Schulhaus Ebnet

Beim Schulprojekt “Pipilotti Rist – Kunterbunte Augapfelmassage” erlebten und erkundeten rund 200 Primarschülerinnen und -schüler des Schulhauses Ebnet in Abtwil (SG) das künstlerische Universum von Pipilotti Rist. Nach einer interaktiven, dialogischen Einführung im Schulhaus fand am folgenden Tage eine Exkursion nach St.Gallen statt, wo die Schülergruppen die “Stadtlounge” von Pipilotti Rist und Carlos Martinez im öffentlichen Raum und die Ausstellung “Blutbetriebene Kameras und quellende Räume” (2.6.-25.11.2012) im Kunstmuseum St.Gallen besuchten. Erfahrungsberichte einiger Schülerinnen und Schüler:

“Am Donnerstag, den 8.11.2012 fuhr ich mit meiner Klasse ins Kunstmuseum nach St. Gallen. Wir fuhren mit dem Bus. Vor dem Kunstmuseum hingen lauter Unterhosen. Drinnen wurden wir erst einmal klassenweise aufgeteilt. Dann ging es endlich los. Zuerst besichtigten wir das Farblabor. Dieses sah für mich auf den ersten Blick aus als sei es eine Hexenküche. Es hatte auch viele kleine Fläschchen. Ich fand es auch lustig, weil man auch die normalen Sachen, die Pipilotti Rist sozusagen verzaubert hatte, noch erkennen konnte. Nachdem wir im Farblabor waren, gingen wir in ein Zimmer, das eigentlich normal war. Aber, das eigentliche Glasfenster wurde schwarz bedeckt. Der sonst ganz leere Raum wurde voll mit Vorhängen gehängt und auf den Vorhängen wurde ein Film gezeigt. Ja, so entsteht ein wahres Kunstwerk.” Tabea
“Im Museum hat es mir gefallen. Es war sehr schön. Ich habe dort einen Kristall gesehen. Er war ganz schön und silbrig. Pipilotti Rist hat eine Kamera versteckt. Sie hat einen Film gemacht. Natürlich hat sie auch Helferinnen und Helfer gehabt. Wir mussten ganz ruhig sein. Ich wollte länger bleiben, weil es cool und schön war. Ja, vielleicht gehen wir noch einmal ins Museum. Vielleicht gehe ich auch einmal mit meinen Eltern ins Museum. Dann kann ich nochmals alles anschauen. Auf dem Roten Platz habe ich auch ein rotes Auto gesehen.” Andrit


Auftraggeber: Schulhaus Ebnet, Abtwil
Zeitraum: Herbst 2012
Kooperationspartner: Kunstmuseum St.Gallen
Konzeption und Durchführung mit Cornelia Spillmann / Kasper & Spillmann Kunstvermittlung

←  zurück

 
 
Film_Aula_Unterstufe_3.JPG
Exkursion_KuMu_Farblabor.JPG